1. Mannschaft Herren

1. Herren

Bergischer HC 2 – HGR 1 am 10.01.2015 | 22:20 (10:9)

Aus www.rp-online.de

von: Michael In’t Zandt

HGR verliert das Derby
Sein Debüt im Trikot der HG Remscheid hatte sich Frederic Seifert, der per Zweitspielrecht vom Drittligisten VfL Gummersbach II kam, anders vorgestellt. Nach 60 spannenden, aber unter dem Strich erfolglosen Minuten, stand ihm die Enttäuschung ebenso ins Gesicht geschrieben wie seinen neuen Teamkollegen. „Ich hatte mir mehr erhofft“, sagte der Rückraumspieler, der nach siebenmonatiger Verletzungspause sein erstes Spiel machte und direkt zeigte, dass er für die Remscheider in Zukunft eine Verstärkung sein kann.

Dass es mit dem angestrebten Erfolg in der Klingenstadt nicht klappte, lag an vielen Kleinigkeiten. Beispielsweise daran, dass die Remscheider Abwehr den ehemaligen HGR-Akteur Lars Oberdick zeitweise nicht in den Griff bekam. Der Linkshänder sorgte innerhalb von wenigen Minuten dafür, dass der BHC mit 18:14 vorne lag. Oder daran, dass nach dem 19:20-Anschlusstreffer durch Luca Lewandowski

weiterlesen
Torübersicht: Lewandowski (5/1), Schüßler,Jähnichen (je 4), Seifert (3), Pütz (2), Saalmann, Wieczorek (je 1).
1. Herren

Bergischer HC 2 – HGR 1 am 10.01.2015 | 22:20 (10:9)

Aus www.rga-online.de

von: Peter Kuhlendahl

HG Remscheid kassiert Pleite beim Bergischen HC II

Hat das letzte Ass im Ärmel der HG Remscheid auch nicht mehr gestochen? Im Kampf um den Klassenerhalt musste die HGR am Samstagabend in Solingen einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Die Schützlinge von Trainer Heino Kirchhoff unterlagen bei der 2. Mannschaft des Bergischen HC mit 20:22 (9:10).

Damit ist der möglicherweise wichtige viertletzte Tabellenplatz in weite Ferne gerückt.

An der Pleite änderte auch der erste Einsatz von Frederic Seifert von der 2. Mannschaft des VfL Gummersbach nichts, der nun mit Doppelspielrecht für die HGR aufläuft. „Natürlich hätte ich mir meinen Einstand anders vorgestellt“, erklärte der Rückraumspieler, der indes froh war, dass er nach seiner fast siebenmonatigen Verletzungspause sein erstes Pflichtspiel machen konnte.

Ex-Remscheider warf
die entscheidenden Tore

Dass dabei die Abstimmung mit seinen neuen Teamkameraden

weiterlesen
Torübersicht: Jähnichen, Schüßler (je 4), Lewandowski (4/1), Seifert (3), Pütz (2), Saalmann, Wieczorek (je 1)
1. Herren

Bergischer HC 2 – HGR 1 Vorbericht

Aus www.rga-online.de

von: Peter Kuhlendahl

HGR startet beim Bergischen HC II in die Rückrunde

HANDBALL Spätestens bei diesem Satz müssten allen Beteiligten die Ohren klingeln. „Wir stehen vor unserem wichtigsten Saisonspiel“, erklärt HGR-Trainer Heino Kirchhoff vor dem Auftritt seiner Schützlinge am morgigen Abend (18 Uhr) bei der 2. Mannschaft des Bergischen HC.

Die Brisanz der Partie wird allein schon beim Blick auf die Tabelle deutlich. Bei einer Niederlage in Solingen wäre der Abstand zum BHC und dem damit vermeintlich ersten Nichtabstiegsplatz auf stolze fünf Punkte angewachsen. Ein Rückstand, den die HGR, die ihr letztes Erfolgserlebnis im September beim Remis gegen Düsseldorf feierte und zuletzt zehn Pleiten in Serie kassierte, kaum aufholen können dürfte.

Engagement und Stimmung
im Team sind sehr gut

Entsprechend der Wichtigkeit der Partie war auch die Vorbereitung. So hat die HGR bereits am vergangenen Samstag und Sonntag zwei umfangreiche

weiterlesen
1. Herren

SG Langenfeld – HGR am 20.12.2014 | 30:19 (19:10 )

Aus www.rga-online.de

von: Gunnar Freudenberg

HG Remscheid geht bei der SG Langenfeld unter

Am liebsten wäre Heino Kirchhoff am Samstagabend wohl direkt in den Skiurlaub nach Südtirol geflüchtet. Stattdessen musste der Trainer des Handball-Oberligisten HG Remscheid noch erklären, was seine Mannschaft bei der 19:30 (10:19)-Niederlage in Langenfeld abgeliefert hatte.

„Das war ein Auftritt zum Vergessen. Eine peinliche Vorstellung“, zeigte Kirchhoff überhaupt kein Interesse, die schützende Hand über sein Team zu legen, das ihn im letzten Hinrundenspiel auf ganzer Linie enttäuscht hatte.

Dabei war es für den HGR-Coach eine besondere Partie. Sechs Jahre – bis zum Februar 2013 – saß er bei der SG Langenfeld auf der Bank. Führte sie von der Landes- bis in die Oberliga. Einen Großteil der Langenfelder Mannschaft kennt er noch so gut, dass er die HGR bestens einstellen konnte. Der Rückkehrer wusste zum Beispiel von den Problemen der Langenfelder auf

weiterlesen
Torübersicht: Kachelmaier, Saalmann (je 4), Niese, Jähnichen (je 3), Pütz (2), Lewandowski (2/1), Schüßler (1)
1. Herren

TuSEM Essen 2 – HGR 1 am 14.12.2014 | 31:21 (20:12)

Aus www.rp-online.de

von: Henning Schlüter

Kirchhoff pocht auf Prioritäten für das Oberliga-Team

Die Prophezeiung trat ein: „Ich hab‘ im Gefühl, dass wir in Essen mit zehn Toren verlieren. Die liegen uns einfach nicht“, sagte HGR-Trainer Heino Kirchhoff in der Woche vor dem Spiel.

Er behielt Recht. Bis zum 7:7 hielten die Gäste mit, spielten flüssig und trafen auf dem Feld überwiegend die richtigen Entscheidungen. Dann ging es dahin. Fehler im Angriff wurden von der Zweitliga-Reserve gnadenlos mit Tempohandball bestraft. So stand es kurz vor der Pause 16:8 für TuSEM. „Da konnten wir eigentlich schon nach Hause gehen“, fand Kirchhoff. Das tat die HGR natürlich nicht und bewies in Hälfte zwei eine dem Coach durchaus angenehme Charaktereigenschaft: „Die Jungs lassen sich nicht abschlachten. Sie halten so gut es geht dagegen und die Niederlage damit zumindest in Grenzen.“

Ein Lob erhielten von Kirchhoff die beiden Torhüter Ruben

weiterlesen
Torübersicht: Saalmann (7), Lewandowski, Kachelmeier, Halfmann, Wieczorek, Pütz, Niese (je 2), Steinhoff, Schüssler (je 1).