1. Mannschaft Herren

1. Herren

HGR – Art Düsseldorf am 27.09.2014 | 23:23 (14:12)

Aus www.rga-online.de

von: Gunnar Freudenberg

HGR erkämpft sich gegen ART Düsseldorf einen verdienten Punkt

HANDBALL Es war eigentlich alles angerichtet für den dritten 24:23-Sieg in Folge. Daniel Merckelbach hatte für die HG Remscheid zwei Minuten vor Schluss zum 23:23 ausgeglichen, die Gäste dabei eine Zwei-Minuten-Strafe kassiert. Doch diesmal waren das nötige Quäntchen Glück und auch die Schiedsrichter am Ende nicht auf Remscheider Seite.

Immerhin: Nach dem 23:23 (14:12) gegen ART Düsseldorf ist die HGR nach drei Spieltagen weiter ungeschlagen.

„Wir entwickeln uns von Spiel zu Spiel weiter.“
HGR-Kreisläufer Lukas Steinhoff

Bei der Mannschaft und auch bei HGR-Coach Heino Kirchhoff machte sich nach dem Schlusspfiff deshalb auch eher Jubel über einen gewonnenen Punkt als Trauer über einen verlorenen Punkt breit. „Düsseldorf war bis jetzt mit Abstand die stärkste Mannschaft, gegen die wir gespielt haben“, sagte Kirchhoff über

weiterlesen
Torübersicht: Saalmann (10/4), Steinhoff (5), Wieczorek, Merckelbach, Pake (je 2), Lewandowski, Krajnik (je 1)
1. Herren

HG Remscheid – ART Düsseldorf am 27.09.2014 | 23:23 (14:12)

Aus www.rp-online.de

Auch wenn der erste Punkt abgegeben wurde: Die HGR bleibt weiter in der Erfolgsspur. „Ich bin zufrieden, denn wir sind immer noch ungeschlagen und entwickeln uns weiter“, bekannte Trainer Heino Kirchhoff nach der Schlusssirene. Die Basis dafür legte das runderneuerte Team wieder in der Abwehr, die zum dritten Mal in Folge lediglich 23 Gegentore kassierte. Auch die Hünen im ART-Rückraum wussten über weite Strecken wenig mit der verschobenen 5:1-Deckung der Remscheider anzufangen, in der Luca Lewandowski als Positionsverteidiger für die Gäste ein steter Unruheherd war. Zudem konnte sich die HGR auf Keeper Robin Eigenbrod verlassen, der insgesamt 15 Bälle parierte und mehr und mehr zum Publikumsliebling avanciert.

Im variablen Angriff war es neben Kreisläufer Lukas Steinhoff, der besonders im ersten Durchgang immer wieder gut in Szene gesetzt wurde, vor allem der linke Rückraum, der überzeugte. Joscha Saalmann („Es tut gut, Wertschätzung zu bekommen und

weiterlesen
Torübersicht: Saalmann (10/4), Steinhoff (5), Wieczorek, Merckelbach, Pake (je 2), Lewandowski, Krajnik (je 1)
1. Herren

DJK Unitas Haan – HGR am 20.09.2014 | 23:24 (8:13)

Aus www.rp-online.de

von: Henning Schlüter

Handball

HGR stutzt Haan an der Adlerstraße die Flügel

Remscheid. Handball-Oberliga: Sieg beim Aufsteiger beschert Remscheid einen Saisonstart nach Maß …

Unitas Haan – HG Remscheid 23:24 (8:13) – Zwei Spiele, 4:0 Punkte – nach der, sagen wir mal: durchwachsenen Vorbereitung, war mit dem Parforceritt der HGR zum Meisterschaftsauftakt nicht

weiterlesen
Torübersicht: Lewandowski (6), Wieczorek (5), Steinhoff (5/1), Kachelmeier, Saalmann (je 3), Merckelbach, Pake (je 1)
1. Herren

DJK Unitas Haan – HGR am 20.09.2014 | 23:24 (8:13)

Aus www.rga-online.de

von: Gunnar Freudenberg

HGR gewinnt erneut dramatisch

HANDBALL Dramatik, Kampf und grenzenloser Jubel auf Remscheider Seite – die Bilder waren am Ende dieselben wie beim Auftaktsieg gegen die 2. Mannschaft des Bergischen HC. Und sogar das Ergebnis war exakt dasselbe. Auch bei Unitas Haan gewann die HG Remscheid am Samstagabend mit 24:23.

Der Weg zum zweiten Triumph im zweiten Saisonspiel war jedoch ein komplett anderer als beim Heimsieg eine Woche zuvor. Hatte die HGR gegen den BHC II zur Pause noch mit 8:11 zurückgelegen, um dann eine Aufholjagd zu starten, führte sie in Haan nach 30 Minuten recht komfortabel mit 13:8.

weiterlesen
Torübersicht: Lewandowski (6), Wieczorek (5), Steinhoff (5/1), Kachelmeier, Saalmann (je 3), Merckelbach, Pake (je 1)
1. Herren

HGR 1 – Bergischer HC 2 am 13.09.2014 | 24:23 (8:11)

Aus www.rp-online.de

von: Henning Schlüter

Handball

Jähnichen macht’s wie der Herr Papa

Remscheid.
Handball-Oberliga: HG Remscheid gewinnt im Endspurt gegen BHC II …

HG Remscheid – Bergischer HC II 24:23 (8:11)

Der Papa war sichtlich stolz auf den Sohnemann – und tatsächlich fühlte sich Stefan Mehlhorn an die eigene lange Handball-Karriere erinnert: „Es war schon gut, dass er einfach weitergemacht hat. So habe ich das früher auch immer gehandhabt.“ Danyon Jähnichen – so heißt Mehlhorns 18-jähriger Filius – war nämlich der Spieler des Abends in der Halle Neuenkamp, denn dem Rückraumschützen aus der A-Jugend gelang im wichtigen Nachbarschaftsduell mit dem BHC der späte Ausgleich zum 23:23 und damit die entscheidende Initialzündung, die wenige Momente vor Abpfiff Neuzugang Lucas Wieczorek zum Siegtreffer per Tempogegenstoß animierte.

Kurz zuvor hatte Linkshänder Jähnichen, der vorher schon mit der HGR-A-Jugend

weiterlesen
Torübersicht: Saalmann (6/3), Wieczorek (5), Lewandowski (4), Funk (3), Kachelmaier (2), Jähnichen, Steinhoff, Zarnekow, Krajnik (je 1)