HGR – HSV Solingen-Gräfrath 76 am 07.10.2017 | 35 : 28

Torübersicht: David Ruß (5), Laurin Mairle, Lennert Herder (3), Melvin Joest (1), Mika Schiewe (2), Nico Berke (5), Niklas Bruggaier, Pasquale Cammareri (1), Tim Botsch (6), Timon Mehlhorn (10), Tom Laube (2)

von: Sylvia Mehlhorn

Die Siegesserie hält auch gegen Solingen/Gräfrath an. Das Spiel spiegelte gleichwohl unsere momentanen Defizite eindeutig wieder.

Im Angriff funktioniert eine Auftakthandlung nach der anderen. Dagegen findet der Gegner immer wieder Löcher in unserer Deckung und kommt zu einfachen Toren. Das 1:1 Verhalten auf einigen Positionen lässt doch schwer zu wünschen übrig.

Hinzu kommt noch eine nicht zu erklärende Sache. Sieben Mal hatten wir einen Ballgewinn in der Deckung, den wir beim Umschaltspiel dem Gegner wieder in die Hände gegeben haben. Daraus resultieren 5 einfache Gegentore. Einfache Rechnung: Lieber siebenmal sicher in den Angriff kommen, wo wir heute sicherlich mindestens 4 Tore gemacht hätten, und die 5 einfachen Gegentore abziehen. Dann kommt man auf ein Ergebnis mit 16 Toren Unterschied, was uns Trainern besser gefallen würde.

Trotz allem sind wir mit der Leistung sehr zufrieden. Auch alleine deshalb, weil wir Trainer keine Mettbrötchen mit einem Kasten Fassbrause ausgeben müssen. Dies geschieht erst bei 40 erzielten Toren 😉

Kurz vor den Herbstferien fahren wir noch zu unserem Tabellennachbarn nach Tönisvorst, eine sehr robuste Truppe. Ähnlich wie bei uns, agiert der Gegner mit vielen Auftakthandlungen. Wir erwarten ein sehr enges und interessantes Spiel.

Es spielten und trafen:
Johannes Bona (Tor), David Ruß (5), Laurin Mairle, Lennert Herder (3), Melvin Joest (1), Mika Schiewe (2), Nico Berke (5), Niklas Bruggaier, Pasquale Cammareri (1), Philipp Aster (Tor), Tim Botsch (6), Timon Mehlhorn (10), Tom Laube (2)

Kategorisiert in: ,