JHC Wermelskirchen 2 – HGR 2 am 02.10.2016 | 21:20 (17:9)

Torübersicht: Kohnen (10/1); Öhl, Woiczik (je 3); Niemüller, Larmann (je 2).

von: Maximilian Schickler

Beim Auswärtsspiel unserer Jungs am Sonntagmorgen war leider ein Ende mit Schrecken zu betrachten. Zu überlegen waren die Jungs körperlich, als dass man so eine Leistung schön reden kann.

Einzig und allein haben die Jungs zwischen Minute 35 und 45 ihre Leistung abgerufen und acht Tore aufgeholt. Dass dies dann nicht zum Punktgewinn reicht, ist leider verdient. Schon zu Beginn kamen die Jungs mit dem kleinen, wuseligen Gegner nicht zurecht; somit konnten dieser leicht zu Toren kommen. Ganze 17 in einer Halbzeit sind schon ein hartes Stück, da müssen die Jungs in Zukunft mehr Beinarbeit und Entschlossenheit an den Tag legen. Der Angriff wurde von uns grundsätzlich in Ordnung geführt, da die Jungs zu schnellen und einfachen Toren kommen wollten. Leider Gottes wurde vielerlei der Torwart abgeschossen und der Rückstand so vergrößert. Folglich ging das 17:9 zur Halbzeit durchaus in Ordnung und man wusste in der Kabine den Jungs das so auch in aller Deutlichkeit zu zeigen.

Wie gesagt, dass war nicht das Können der Jungs, das sie auf den Platz gebracht haben. Entgegen dem, was man in der Kabine besprach, änderte sich zehn Minuten lang nichts. Danach wussten die Jungs in zehn Minuten das umzusetzen, was man ihnen auf den Weg gab und kam so heran. Am Ende fehlte die nötige Konzentration, um noch Punkte mitzunehmen.

Alles in allem ein schwacher Auftritt der Jungs, welcher nun in den nächsten Tagen aufgearbeitet wird und dann hoffentlich beim nächsten Spiel zu einem schöneren Ergebnis führt.

Kategorisiert in: ,