1. Herren

HGR – MTV Rheinwacht Dinslaken

Aus www.rp-online.de

von: Henning Schlüter

HGR trifft auf das „Phänomen“

Remscheid.  Handball-Oberliga: „MTV Timofte“ gastiert in Neuenkamp.

HG Remscheid – MTV Rheinwacht Dinslaken – 47 Jahre und kein bisschen müde: Marius Timofte ist einzigartig, der VW Käfer der Oberliga. Der Spielertrainer der Dinslakener läuft, und läuft, und läuft – und ist nach wie vor der mit allen Wassern gewaschene Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Gäste. „Er ist ein unfassbares Phänomen“, findet auch HGR-Coach Heino Kirchhoff, „gegen ihn müssen wir eine vernünftige Lösung in der Abwehr finden, um dieses Big-point-Spiel zu gewinnen.“

Mit der SG Langenfeld, die Kirchhoff zuvor trainierte, hat er gute Erfahrungen gegen den „MTV Timofte“ gemacht: „Ich hab mit der SG gegen Dinslaken nie verloren.“ Das soll so bleiben, denn Kirchhoff möchte den Abstand zu den unteren Rängen so lange wie möglich wahren.

weiterlesen
1. Herren

HGR – Art Düsseldorf am 27.09.2014 | 23:23 (14:12)

Aus www.rga-online.de

von: Gunnar Freudenberg

HGR erkämpft sich gegen ART Düsseldorf einen verdienten Punkt

HANDBALL Es war eigentlich alles angerichtet für den dritten 24:23-Sieg in Folge. Daniel Merckelbach hatte für die HG Remscheid zwei Minuten vor Schluss zum 23:23 ausgeglichen, die Gäste dabei eine Zwei-Minuten-Strafe kassiert. Doch diesmal waren das nötige Quäntchen Glück und auch die Schiedsrichter am Ende nicht auf Remscheider Seite.

Immerhin: Nach dem 23:23 (14:12) gegen ART Düsseldorf ist die HGR nach drei Spieltagen weiter ungeschlagen.

„Wir entwickeln uns von Spiel zu Spiel weiter.“
HGR-Kreisläufer Lukas Steinhoff

Bei der Mannschaft und auch bei HGR-Coach Heino Kirchhoff machte sich nach dem Schlusspfiff deshalb auch eher Jubel über einen gewonnenen Punkt als Trauer über einen verlorenen Punkt breit. „Düsseldorf war bis jetzt mit Abstand die stärkste Mannschaft, gegen die wir gespielt haben“, sagte Kirchhoff über

weiterlesen
Torübersicht: Saalmann (10/4), Steinhoff (5), Wieczorek, Merckelbach, Pake (je 2), Lewandowski, Krajnik (je 1)
mD-Jugend

HGR – HSG Bergische Panther 2 am 28.09.2014 | 21:7 (9:3)

von: Maximilian Schickler

Unsere männliche D- Jugend hat ihr erstes Heimspiel deutlich gewonnen und konnte vor allem in der zweiten Spielhälfte überzeugen und ihr Potential voll ausschöpfen.

Der Beginn war etwas holprig, dem jungen Jahrgang der Gäste merkte man den Altersunterscheid an und so passierte nicht viel in deren Angriffen, was die Jungs ein wenig einschläferte. Leider setzten die Jungs kein Tempospiel in Gang und verfielen zwischenzeitlich auch in ein nervöses Spiel, so hätte man gerade die erste Halbzeit deutlicher im Ergebnis gestalten müssen. Dabei kann man sagen, dass die Jungs in der Abwehr nicht sonderlich gefordert waren. Der Angriff wurde zu unüberlegt und hastig durchgeführt, druckvolles Durchspielen hätte einen positiveren Effekt gehabt.

Die zweite Halbzeit wurde im Groben so gestaltet, wie der Trainer sich dies wünschte, jeder gab Tempo im Spiel nach vorne und suchte das eins gegen eins, sowie allgemein den Abschluss, wodurch man

weiterlesen
Torübersicht: Hein (10/2); Roth (6); Wernick (4); Niemüller (1)
4. Herren

HGR 4 – Solinger TB 4 am 28.09.2014 | 20:13 (12:6)

von: Torsten Müller
Drei Siege in Folge. Toll, super!  Spielerisch war da noch mehr zu holen.

Torübersicht: Blicke 2, Knaup 3, Bona 4, Dau 3, Herrmann 2, Kuehn 1, Müller 5, Kellerhof, Benger, Klaas, Duhring-Hehner, Pflüger
wA-Jugend

TV Beyeröhde – HGR am 28.09.2014 | 21:6 (10:3)

von: Martin Fritsch

Gegen den Tabellenführer zeigte die Mannschaft eine sehr gute Abwehrleistung und Kampfgeist! Der Angriff bleibt nach wie vor die Schwachstelle, an der weiter gearbeitet werden muss. 6 Treffer sind einfach zu wenig.

Torübersicht: Justina Jähnichen (1), Lena Fritz (1), Franzi Beulecke (1), Franzi Gau (3)