TV Beyeröhde – HGR am 21.11.2015 | 18:11 (10:5)

Torübersicht: Lena Büscher 1, Laura Kopruch 3, Tina Jähnichen 5, Melissa Wellershaus 2

von: Frank Kellerhoff

Gutes Spiel!

Die Vorzeichen für dieses Spiel standen nicht gut. Franzi Gau fehlte verletzungsbedingt, Lena Fritz und Sarah fehlten wegen eines Privattermins. Außerdem schwebte noch die hohe Niederlage aus dem ersten Spiel in den Köpfen.

Doch die „Rumpftruppe“ schlug sich sehr achtbar aus der Affäre. Mit nur einer Auswechselspielerin angetreten, war uns klar, dass wir heute kein großes Tempo an den Tag legen sollten. Und wie sich die Mannschaft dann auf der Platte präsentierte, war wirklich gut. Beyeröhde spielte einen sehr schnellen Handball gegen den wir uns mit einer guten Abwehr und einen sehr guten Sena im Tor entgegen stellten.

In der ersten Halbzeit lag Beyeröhde in Führung, aber so richtig absetzen konnten sie sich nicht. Wir setzten vorne immer wieder Nadelstiche. Besonders Tina lies die Abwehr des Gegners öfter schlecht aussehen. Und somit ging es nur mit einem Rückstand von 5:10 in die Pause.

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit haben wir dann leider verschlafen und Beyeröhde konnte sich auf 6:14 absetzen. Aber die Mädels kämpften weiter. Auch wenn man ihnen den Kräfteverschleiß deutlich anmerkte. Und Sie wurden belohnt, oder besser, sie belohnten sich. Und zwar mit eine paar schönen Toren zum Ende des Spiels.

Das Endergebnis von 11:18 geht auch hiermit vollkommen in Ordnung. Eine deutliche Steigerung zum ersten Spiel. Und ich als Trainer bin auch der Meinung, dass wir mit vollem Kader die Wuppertalerinnen hätten richtig ärgern können. Wir haben ja noch eine Chance im dritten Spiel.

Jetzt haben wir eine kleine Pause und dann noch 2 Spiele vor Weihnachten. Es wäre super, wenn wir beide Spiele erfolgreich gestalten könnten und mit einem positiven Punktekonto in die Weihnachtspause gehen.

Es spielten und trafen:
Sena, Franzi H., Tina (5), Melissa (2), Lena Büscher (1), Laura (3), Saskia, Chiara

Kategorisiert in: ,