Allgemein

25. Hastener Weihnachtstreff am 2. Advent: wir machen mit!

von: Martin Paschkowski

Nach einem Jahr Pause sind wir erneut zurück und übernehmen wieder den Grillstand (mit verschiedenen Grillwürstchensorten und Pommes Frites) im Rahmen des Hastener Weihnachtstreffs. Inzwischen ist es bereits der 25. Treff und wir sowie die IG Hasten als Veranstalter würden uns sehr freuen, wenn Ihr am Sonntag, den 2. Advent (8.12.2019) zwischen 10.30 und 18.00 Uhr sehr zahlreich vorbeischauen würdet; auch wenn die Wetteraussichten eher bescheiden sind. Aber das Rahmenprogramm (siehe Poster unten) verspricht, dass jedem warm ums Herz werden sollte – und im nahe gelegenen Gemeindehaus könnt Ihr parallel den Kunsthandwerker Weihnachtsmarkt besuchen! 🙂

Vielen lieben Dank schon mal im voraus an Klaus Jungjohann und Wolfgang Voß für die „technische“ Organisation und Sladi – unsere „Catering Chefin & more“ für die Organisation der Standbesetzung. Unsere A-Jugendspieler mit der Elternschaft übernehmen weite

weiterlesen

RGA: Bei den Handballern geht es zurück in die Steinzeit

aus: www.rga.de
vom: 13.9.2019
von: Peter Kuhlendahl

Die Woche im Sport von Peter Kuhlendahl
Bei den Handballern geht es zurück in die Steinzeit

DSGVO. Da ist sie wieder. Die Datenschutz-Grundverordnung, die uns mit ihren ausufernden Blüten seit Mai 2018 auch im Sport immer wieder nur ein Kopfschütteln abringt.

Eins vorab: Der Schutz personenbezogener Daten steht hier natürlich überhaupt nicht zur Diskussion. Im Gegenteil. Sinnvoll angewendet, war eine klare Regelung längst überfällig.

Doch seit mehr als einem Jahr macht sich in vielen Bereichen eine große Verunsicherung breit. Um nicht Gefahr zu laufen, mit zum Teil horrenden Geldstrafen belegt zu werden, gilt eben das Prinzip: lieber weglassen. So verzichten wir seitdem ersatzlos auf unsere lange sehr beliebte Rubrik „Wir gratulieren“.

Kommen wir aber zur aktuellen Problematik. An diesem Wochenende starten auch alle Handballer unterhalb

weiterlesen

Im Gespräch: HGR-Boss geht gelassen an die Aufgabe

HGR-Boss Ralf Hesse (r.) hat in Tiberius Jeck (l.) einen kompetenten Ratgeber gefunden. © Holger Battefeld

aus: www.rga.de
vom: 12.9.2019
von: Peter Kuhlendahl

Im Gespräch: HGR-Boss geht gelassen an die Aufgabe
HGR-Boss Ralf Hesse blickt auf den Saisonstart. Handballer legen in der Regionalliga los.

Am Samstagabend geht es los. Zum Auftakt in der Regionalliga ist der TV Rheinbach um 19 Uhr in der Halle Neuenkamp bei der HG Remscheid zu Gast. Wie groß ist bei Ihnen die Vorfreude?

Ralf Hesse: Aufgrund meiner vielen Jahre, die ich in verschiedenen Funktionen erlebt habe, sehe ich der Premiere gelassen entgegen. Das ist bei den Jungs und auch beim Trainergespann natürlich ganz anders. Die freuen sich nach der langen Vorbereitung riesig, dass es endlich losgeht.

Als Aufsteiger gibt man gemeinhin den Klassenerhalt als Ziel aus. Ist das bei der HGR auch so?

Hesse: Natürlich. Das ist unsere oberste Prämisse. Wir wollen von Beginn schnell Punkte sammeln, um gar nicht erst in große Gefahr zu geraten. Und

weiterlesen