Berichte Senioren

1. Herren

TV Krefeld-Oppum – HGR am 18.11.2017 | 23 : 25 (10 : 11)

Mit diesem Kader, einzig der verletzte Joscha Saalmann fehlt, will die HG Remscheid in der Oberliga ein gewichtiges Wörtchen mitreden. © Klaus Jungjohann (HGR)

aus: www.rp-online.de (Krefeld)
vom: 20.11.2017
von: kg

Oppum unterliegt und fällt auf den fünften Platz zurück

Oberliga. Der TV Oppum verlor in einem größtenteils ausgeglichenen Spiel mit 23:25 (10:11) gegen die HG LTG/HTV Remscheid. Eine Zeitstrafe gegen Sebastian Bartmann kurz vor Spielende leitete die Wende ein, nachdem der Altmeister mit 23:22 in Führung lag. Der Altmeister traf gar nicht mehr, die Routiniers aus Remscheid jedoch drei Mal in Folge zum Endstand.

Es war die von Oppums Trainer erwartet umkämpfte Partie, in der sich beide Mannschaften auf Augenhöhe begegneten und keine Mannschaft entscheidend absetzte. Während die Gäste in der Anfangsviertelstunde die Führung behaupteten (4:5), übernahm Oppum hiernach diese (11:9). Doch die Gästemannschaft drehte in Person von Philip Baier, der in den letzten drei Minuten des ersten Durchgangs drei Tore erzielte, erneut auf. Remscheid ging somit mit einer 12:11-Führung

weiterlesen
Torübersicht: Heimannsfeld (7/1), Jansen (4/1), Baier (4/2), Voß, Rath (je 3), Niese, Pütz, Taymaz, Schönfeld (je 1).
2. Herren

SG Langenfeld 4 – HGR 2 am 18.11.2017 | 18 : 35 (9 : 18)

von: Daniel Behle

Dritter Kantersieg in Folge!

Nachdem die Zweite zuletzt zwei klare, aber nicht immer überzeugende Siege eingefahren hatte, wollten wir gegen beim Tabellenletzten aus Langenfeld überzeugend gewinnen. Zwar ging die HGR mit einem etwas kleineren Kader wie gewohnt in die Partie, eine Ausrede sollte das aber natürlich nicht sein.

Trotzdem kamen wir etwas schwer ins Spiel. Gerade in der Abwehr waren wir immer wieder mal einen Schritt zu spät oder packten nicht rechtzeitig zu. Letztendlich war das aber nicht wirklich entscheidend. Nach dem 2:3 Anschlusstreffer des Gastgebers, schlugen wir postwendend zurück (2:5). Stück für Stück stabilisierten wir uns und bauten den Vorsprung immer weiter aus. Gerade im Angriff hatte die Zweite wenig Mühe damit, die Abwehrreihen auseinander zu spielen und sich so gute Torchancen zu erarbeiten. Zudem konnten wir einige Tempogegenstöße laufen oder schnell über die zweite Welle abschließen. Allerdings war in

weiterlesen
Torübersicht: A. Jungjohann (7), Wittmaack (6), Kinder, Stausberg (je 5), N. Jungjohann (4), Elbertzhagen (3), Behle, Streitenberger (je 2), Raguß (1).
1. Herren

HGR – MTV Rheinwacht Dinslaken am 11.11.2017 | 24 : 28 (10 : 14)

Da konnte Michael Heimansfeld (HGR, r.) noch so sehr in die Lüfte steigen – gegen Dinslakens Riesen Maximilian Reede (Nr. 13) wirkte der Rückraumspieler klein. © Holger Battefeld

aus: www.rga.de
vom: 13.11.2017
von: Andreas Dach

Ein neues Ziel muss nun her. Die HGR unterliegt Dinslaken in der Oberliga.

Es wäre fatal und unseriös, nach sieben Spieltagen bereits ein erstes Saisonfazit zu ziehen. Und doch: Nach der verdienten Niederlage gegen den Ligaprimus wird man sich bei der HGR schon Gedanken machen (müssen), welches Ziel man für den weiteren Verlauf der Spielzeit ausruft. Für den Aufstieg – insgeheim hatte manch einer damit geliebäugelt – kommen die Bergischen nicht in Frage. Jedenfalls dann nicht, wenn der MTV weiterhin so souverän seine Hausaufgaben erledigt.

In Remscheid brauchte der souveräne Spitzenreiter noch nicht einmal an seine Grenzen zu gehen, um zu triumphieren. Er musste nur seinen gewohnten Stiefel herunterspielen und auf Fehler des Gastgebers warten. Davon gab es zu viele, obwohl die HGR nach Einschätzung von Trainer Lukas Steinhoff „die beste Saisonleistung abgerufen“ hatte. Dass es trotzdem

weiterlesen
Torübersicht: Heimansfeld (6/1), Niese, Taymaz (je 4), Rother, Voß (je 3), Jansen (2), Hermann, Pütz (je 1).
2. Herren

HGR 2 – Solinger TB 2 am 12.11.2017 | 40 : 29 (22 : 10)

von: Daniel Behle

Die Zweite macht es wieder deutlich!

Wichtige Wochen stehen für die HGR an. Denn nur mit Siegen können wir uns in der Spitzengruppe festsetzen. Gerade gegen Mannschaften aus den unteren Tabellenregionen haben wir in der letzten Saison viel zu viele Punkte liegen lassen. Dazu soll es in dieser Spielzeit natürlich nicht kommen. Und zumindest in dieser Partie setzten wir das auch um.

Die ungewohnte Anwurfzeit für ein Heimspiel war für die Zweite auch kein Problem. Bis es dem Gast gelang, sein erstes Tor zu erzielen, hatten wir schon sechs Stück geworfen (6:1). Die Anzahl der Gegentore macht deutlich, wo der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften in dieser Phase herkam. Unsere Abwehr stand sicher. Die Solinger wirkten in der ersten Halbzeit regelrecht überfordert. Wir nutzten unsere Überlegenheit in der Defensive aus, um einige leichte Tore zu erzielen. Aber auch das gebundene Spiel funktionierte gut und wir trafen – egal von welcher

weiterlesen
Torübersicht: Franz (7), Schumacher (6), A. Jungjohann, Stausberg, Streitenberger (je 5), Müller (4), Behle, Kinder (je 3), Pflüger, Raguß (je 1).
2. Herren

Remscheider TV 1 – HGR 2 am 04.11.2017 | 27 : 36 (12 : 20)

von: Daniel Behle

Klare Verhältnisse im Stadtderby!

Das Spiel zwischen dem Remscheider TV und der Zweiten der HGR war nicht nur besonders, weil beide Vereine aus derselben Stadt kommen, sondern auch weil beim RTV viele ehemalige Spieler der HGR spielen. Spannung kam bei dieser Partie allerdings nie auf.

Das 1:0 war die einzige Führung für den Gastgeber. Insbesondere durch eine stabile Abwehr und einer guten Torhüterleistung, erzielten wir die meisten Tore über den Tempogegenstoß oder die zweite Welle. Ein weiterer Grund war aber auch das schlechte Rückzugsverhalten des RTV. Wobei wir uns wir sicherlich vorwerfen müssen, dass wir das nicht konsequent genug ausgenutzt haben. An unserer Überlegenheit ändert das aber nichts (1:6). Anschließend gab es einen kleinen Bruch im Spiel. Wir erlaubten es dem Gegner der Rückstand etwas zu verkürzen (6:9). Verunsichern ließ sich die Zweite von dieser kurzen Schwächephase aber nicht. Der RTV war weiterhin überfordert

weiterlesen
Torübersicht: Franz (6), Raguss (5), A. Jungjohann, Kinder, Pflüger (je 4), Müller, Stausberg (je 3)N. Jungjohann, Streitenberger, Wittmaack (je 2), Behle (1).