Berichte Senioren

1. Herren

Remscheider geben Kantersieg aus der Hand am 11.11.2018 | 27 : 30 (11 : 17)

Im Verlauf der Partie in Neuss gab es einiges an Redebedarf im Team der HG Remscheid. © Peter Kuhlendahl

aus: www.rga.de
vom: 12.11.2018
von: Peter Kuhlendahl

Der 30:27-Erfolg der HGR in der Handball-Oberliga spiegelt in keiner Weise die Kräfteverhältnisse in Neuss wider.

Sie hofften auf einen großen Wurf und wollten mal ein richtiges Zeichen setzen. Doch nach dem 30:27 (17:11)-Sieg bei der 2. Mannschaft der HSG Neuss/Düsseldorf standen die Akteure der HG Remscheid am Sonntagnachmittag ein wenig verkniffen dreinblickend auf der Platte.

„Wir wollten in der Schlussphase das Ergebnis nur noch verwalten. Das war einfach nichts. Aber Handball ist ein Ergebnissport, und wir haben die nächsten beiden Punkte im Sack“, betonte HGR-Routinier Achim Jansen. „50 Minuten war doch alles gut. Aber dann…“, lautet das kurze Fazit von HGR-Boss Ralf Hesse, während Coach Lukas Steinhoff auch an die positiven Aspekte dachte: „Wir haben den nächsten Schritt gemacht. Uns fehlt allerdings noch der letzte Punch.“

Gastgeber wirken nach roter Karte kopf-

weiterlesen
Torübersicht: Heimansfeld (7/3), Schönfeld (5), Dobrolowicz, Rath, Hermann (je 4), Taymaz, Rother, Jansen (je 2).
2. Herren

Wald-Merscheider TV – HGR 2 am 10.11.2018 | 30 : 29 (16 : 13)

von: Daniel Behle

Ein gebrauchter Tag!

Das hatte sich die Zweite ganz anders vorgestellt. Mit einem Sieg wollten wir eigentlich an dem WMTV vorbeiziehen. Dafür reichte unsere Leistung allerdings nicht aus.

Schon der Beginn der Partie ging, fast schon obligatorisch, schief. Vielleicht nicht so stark wie in den vergangenen Spielen, aber immer noch so, dass wir einem Rückstand hinterher liefen (4:2). Dass da nicht mehr daraus wurde, lag wohl auch daran, dass sich die Gastgeber eher unser Leistung anglichen. Der zwei Tore Rückstand blieb dadurch eine längere Zeit bestehen (11:9). Anscheinend waren wir einfach nicht wach. Bezeichnend – die zahlreichen technischen Fehler, insbesondere in Form von Fehlpässen und Fangfehlern. So luden wir die Mannschaft aus Solingen natürlich ein, immer wieder Tempogegenstöße zu laufen. Unser Verhalten in der Abwehr war einem besseren Spielverlauf auch nicht gerade zuträglich. Wir hielten uns nicht an die Absprachen, wodurch wir

weiterlesen
Torübersicht: Stausberg (6), Jäschke, Kinder (5), Franz (4), Bona, Merckelbach, Müller, Pflüger (je 2), Raguß (1).
1. Herren

HVN Pokal: HGR siegt beim Kettwiger SV erst n.V.! am 07.11.2018 | 34 : 35 (17 : 13)

© Vincenzo Mari

aus: www.rga.de
vom: 8.11.2018
von. Peter Kuhlendahl

HVN-POKAL

ZWEITE RUNDE   In einem wahren Krimi hat sich Oberligist HG Remscheid am späten Mittwochabend beim Verbandsligisten Kettwiger SV mit 35:34 (13:17, 28:28) nach Verlängerung durchgesetzt. Michael Heimansfeld erzielte neun Sekunden vor dem Ende der zehnminütigen Verlängerung den Siegtreffer. Zwölf Sekunden vor Ablauf der regulären Spielzeit hatte Dominik Voß mit seinem Treffer erst dafür gesorgt, dass die Remscheider sich in die Verlängerung retteten. Drei Minuten vor dem Ende hatten die Gäste noch mit 24:26 im Rückstand gelegen.

Im Halbfinale des HVN-Pokals muss die HGR nun am 24. November beim TV Korschenbroich ran. Der Regionalligist setzte sich in der zweiten Runde beim Oberligisten Borussia Mönchengladbach mit 27:23 (11:11) durch.

Torübersicht: Jansen (8/2), Voß (7), Heimansfeld (6/1), Taymaz (4), Hermann (3), Schönfeld, Rother, Rath (je 2), Dobrolowicz (1).
2. Herren

HGR 2 – Cronenberger TG 2 am 17.11.2018 | 36 : 28 (19 : 15)

von: Daniel Behle

Zwei wichtige Punkte

Nach der unnötigen Niederlage in der Vorwoche galt es für die Zweite zu Hause eine Reaktion zu zeigen. Auch weil der Gast aus Cronenberg nur einen Punkt hinter uns lag.

Der Start in das Spiel war etwas zerfahren. Beide Teams waren hektisch und machten leichte Fehler. Resultat war, dass zu diesem Zeitpunkt eher wenig Treffer fielen (2:2). Anschließend zeigten wir uns etwas befreiter. Die Tore von Basti und Matthias sorgten für einen Vorsprung von zwei Toren (4:2). Der Gastgeber hatte überraschend mit einer offensiveren Deckung begonnen. Daran hatten wie uns aber schnell gewöhnt. Die Angriffsleistung wurde nun besser. Mit mehr Sicherheit konnten wir besser abschließen. Da Simon nun immer häufiger aus Rückraum traf, stellte der Gast die Deckung wieder um und versuchte ihn aus dem Spiel zu nehmen.

Bis zum 13:11 änderte sich am Spielverlauf jedoch wenig. Danach machte sich unser inkonsequentes Deckungsverhalten bemerkbar.

weiterlesen
Torübersicht: Pflüger (11), Kinder (7), Pfeiffer (6), Stausberg (4), Jäschke (3), Franz (2), Müller, Schumacher, Wittmaack (je 1).
1. Herren

HGR enttäuscht, gewinnt und klopft oben an am 03.11.2018 | 23 : 20 (9 : 9)

In der Abwehr packte die HGR noch ganz gut zu – wie hier Dominik Voß (auf nicht ganz korrekte Weise) gegen Thorben Richartz. Nur vorne – da lief bei den Remscheidern wenig bis gar nichts zusammen. © Elias El Ghorchi

aus: www.rga.de
vom: 3.11.2018
von: Andreas Dach

In der Handball-Oberliga ist Achim Jansen beim hart erkämpften Sieg gegen den Bergischen HC II der Mann des Tages.

Er wird oft unterschätzt. Weil es schon einmal ein wenig behäbig wirkt, wie Achim Jansen Handballspiele interpretiert. Was der Linkshänder leisten kann und welches Potenzial in ihm ruht – das stellte er nachdrücklich beim 23:20 (9:9)-Erfolg des Handball-Oberligisten HG Remscheid gegen den Bergischen HC II unter Beweis. Nicht nur wegen seiner zehn Treffer bekam Jansen von Trainer Lukas Steinhoff ein deftig formuliertes Extra-Lob: „Er hat uns den Arsch gerettet mit seiner Cleverness.“

Der etatmäßige Rechtsaußen übernahm Verantwortung, als und weil im Angriff des Gastgebers so gut wie nichts zusammenlief. In Abschnitt zwei sogar von Halbrechts. Ganz klar: Ohne seine Treffsicherheit hätte es die nächste Heimspiel-Enttäuschung für die HGR gegeben, die über weite Strecken eine

weiterlesen
Torübersicht: Jansen (10/4), Heimansfeld (4), Taymaz (3), Hermann (2), Voß, Schönfeld, Rother, Pflüger (je 1).