05.03.2016 Ohligser TV – HGR 26:18 (12:6) am 05.03.2016 | 26:18 (12:6)

Torübersicht: Lena Büscher (3), Tina Jähnichen (3), Laura Kopruch (6), Franziska Gau (6)

von: Frank Kellerhoff

Tolle Leistung zum Abschluß!

Schlechter konnten die Voraussetzungen für das letzte Spiel kaum sein. Franzi Hinsche und Chiara fielen verletzt aus; Melissa musste krankheitsbedingt passen und kurzfristig ereilte auch Saskia eine Erkältung, die ein Spielen unmöglich machte. Und zu allem Überfluss mussten wir noch zum Tabellenführer nach Ohligs.

Uns hätte ein Punkt für Platz 3 in der Endabrechnung gereicht und auch Ohligs hätte ein Punkt zur Kreismeisterschaft gereicht. Aber darauf wollten die Solinger, mit einem Augenzwinkern, nicht eingehen. Uns war klar, dass wir ohne Auswechselspielerin dem Gegner keine 60 min Parolie bieten können. Und so versuchten wir mit ruhigem Aufbau auch Kräfte zu schonen. Und, was muss ich sagen, die Mannschaft hat eine ganz tolle Leistung gebracht. Hut ab.

Kämpferisch und teilweise auch spielerisch war das absolut Top. Gestützt auf eine, wiedermal, starke Sena im Tor, boten wir in der Abwehr eine richtig gute Leistung. Ohligs tat sich im gebundenen Spiel sehr schwer gegen uns. Und somit konnten wir das Spiel bis zum 5:3 ausgeglichen gestalten. Was auch daran lag, dass wir vorne immer wieder gute Akzente setzen konnten. Das sich Ohligs danach doch absetzen konnte lag daran, dass sie einen hervorragenden Gegenstoß laufen. So  kassierten wir in der 1. Halbzeit alleine 5 Gegenstoßtore. Das 12:6 zur Halbzeit war demnach ein paar Törchen zu hoch.

Wer jedoch dachte, jetzt ist es aus und wir ergeben uns unserem Schicksal, der sah sich getäuscht. Denn jetzt holten sie Mädels noch mal alles aus sich raus und hielten so was von genial dagegen. Nur die 2. HZ betrachtet lagen wir zwischendurch sogar mit 2 Toren in Führung. Das Zusammenspiel von Tina und Franzi G. klappte richtig gut und in der Abwehr wurde gekämpft und geackert was das Zeug hielt. Doch irgendwann schwanden die Kräfte und Ohligs setzte sich wiederum mit 3 Tempogegenstößen ab. Die lezten Minuten verliefen dann ausgeglichen.

Ich möchte noch ein paar Dinge hervorheben:
1. Laura versenkte alle 5 Siebenmeter souverän. Beim letzten kam sogar der Frust der Keeperin ganz deutlich zur Geltung.
2. Sarah, unsere zweite Torhüterin, hat Ihre Sache im Feld, sowohl auf Außen wie auch am Kreis super gemacht.
3. Alle haben bis zum Schluß alles gegeben und nie aufgesteckt.
4. Muss man auch mal sagen:  Diese Spiel wurde von einem hervorragenden Schiedsrichter geleitet. Eine Top-Leistung!

Nun ist die Saison zu Ende und die Mannschaft löst sich leider auf. Ich für meinen Teil kann sagen, dass es mir unheimlich viel Spaß gemacht hat. Auch wenn es nicht immer einfach war. Aber die positive Entwicklung, die die Mannschaft gemacht hat, macht mich auch ein wenig stolz.  Ich wünsche allen Spielerinnen für Ihre sportliche und private Zukunft alles erdenklich Gute und vielleicht sieht man sich irgendwann in irgendeiner Halle wieder.

Es spielten und trafen:
Sena, Sarah, Tina (3), Lena Büscher: (3), Lena Fritz  Franzi G.(6), Laura (6)

Kategorisiert in: , , ,