2. Herren

Ohligser TV – HGR 2 am 12.10.2019 | 28 : 27 (15 : 15)

von: Daniel Behle

Der Kampf wird nicht belohnt

Nach der ärgerlichen Heimniederlage gegen Hückeswagen fuhr die Zweite am Samstag nach Ohligs. Ziel war es, Wiedergutmachung zu betreiben, am Besten mit zwei Pluspunkten.

Und diese Mission starteten wir mit einer hohen Bereitschaft, den Bock umzustoßen. Der Gastgeber wirkte zunächst beeindruckt davon und wir konnten uns eine Führung erspielen. Davon erholte sich Ohligs schnell, wodurch sich die Partie über 60 Minuten offen gestaltete. Unser Abwehrverbund hatte einige gute Aktion. Wie zum Beispiel Basti, der einige Bälle abfing. Besonders auszeichnen konnte sich aber Fabian. Unser Torwart glänzte mit zahlreichen Paraden. Im Angriff führte Flo Regie und setzte gut Simon in Szene. Trotz dieser guten Aktionen, hielt der Gastgeber immer dagegen und riss ein ums andere Mal Lücken in unsere Abwehr. Auch verloren wir sicherlich zu viele Zweikämpfe. Dadurch vielen in der ersten Halbzeit relativ viele Tore -mit dem Pausenstand

weiterlesen
Torübersicht: Pflüger, Stausberg (je 6), Kinder (5), Müller (4), Franz (3), Schmidt (2), Mettler (1).
mC1-Jugend

TuS Wermelskirchen 07 – HGR am 09.10.2019 | 0 : 64 (0 : 31)

von: Dominik Adamek

C1 geht mit Kantersieg in die Herbstferien!

Mit einem mehr als deutlichen 0:64 Auswärtssieg gegen den TuS Wermelskirchen 07 holte sich unsere C1 im Nachholspiel am Mittwochabend die nächsten beiden Punkte auf ihr Siegeskonto.

Besonders erfreut war Torwart Mico, der zum 2. Mal in seiner Laufbahn eine „weiße Weste“ behielt. Beide dieser im Handball doch sehr außergewöhnlichen Leistungen konnte er mit dieser Mannschaft erleben. Ebenso muss man es auch erst einmal schaffen, in nur 50 Minuten Spielzeit 64 Tore zu werfen. Dies beinhaltet eine konsequente Laufbereitschaft, wenngleich diese beim Blick auf die Anzeigetafel nicht allzu schwer zu finden war.

Dennoch „Hut ab“ vor den noch jungen Spielern aus Wermelskirchen, die das gesamte Spiel über absolut fair ihr Bestes gegeben hatten! Für die Ansetzung der unausgeglichenen Partie konnten schließlich auch sie nichts dafür.

Nun geht es ungeschlagen in die verdienten Herbstferien.

weiterlesen
2. Herren

HGR 2 – ATV Hückeswagen 1 am 05.10.2019 | 22 : 24 (10 : 9)

von: Daniel Behle

Das Auf und Ab setzt sich fort.

Die Zweite konnte beim Heimspiel gegen den ATV Hückeswagen den Schwung aus dem letzten Sieg nicht mitnehmen. Stattdessen erinnerte die Partie eher an die Niederlage bei den Bergischen Panthern.

Schon zu Beginn hatten wir etwas Probleme, ins Spiel zu kommen. Die Zweite lief erst einmal einem Rückstand hinterher. Ein ein-Tore-Rückstand ist aber natürlich noch nicht nennenswert. Nach 12 Minuten trafen wir dann dreimal hintereinander. Dadurch wurde aus einem 2:3 ein 5:3. Der erhoffte Knotenlöser war das aber noch nicht. Der Gast konnte sofort wieder ausgleichen (5:5). Die Partie blieb so auf Augenhöhe. Auszeichnen konnte sich immer wieder Matthias, der im Tor einige Bälle entschärfen konnte. Vorne taten wir uns schwer. Wir übten zu wenig Druck auf die Abwehr aus und ließen auch die nötige Schnelligkeit vermissen. Unsere Abwehr stand dafür so gut, dass wir über den Tempogegenstoß einige Treffer erzielen konnten.

weiterlesen
Torübersicht: Kinder (5), Stausberg (4), Mettler (3), Franz, Pflüger, Raguß (je 2), Wittmaack (1).
mC1-Jugend

SSG/HSV Wuppertal – HGR am 06.10.2019 | 18 : 36 (7 : 18)

von: Dominik Adamek

3. Sieg im 3. Spiel – C1 weiterhin ungeschlagen!

Am vergangenen Sonntag bestritt unsere C1 nun ihr erstes Auswärtsspiel in Wuppertal, beim bis dato ebenfalls ungeschlagenen SSG/HSV Wuppertal. Nachdem das Spiel in der vorherigen Woche gegen den TSV Aufderhöhe in der Schlussphase unnötig spannend wurde, wollte man diesmal einen souveränen Auftritt hinlegen und die Siegesserie der Wuppertaler beenden.

Diesen Worten ließen die Jungs sichtlich Taten folgen. Mit einer erneut starken Teamleistung boten sie den Zuschauern attraktiven Handball und ließen ihrem Gegner kaum eine Chance. Zwar schlichen sich ab und an noch ein paar Fehler zuviel ein, die vielleicht den Inhalt der nächsten Trainingseinheit bieten könnten, aber auf keinen Fall zur Unzufriedenheit der Trainer beitragen sollten. Das allerdings geht bei dem Endstand von 18:36 für unsere HGR stark in Richtung „meckern auf hohem Niveau“.

Mit dem dritten Sieg

weiterlesen