Handball: Spiel und Spaß für 7 und 8jährige bei der HG Remscheid – immer eine runde Sache!

von: Jürgen Larmann

Unsere 7 und 8jährigen Spieler/innen würden sich über weiteren Nachwuchs sehr freuen!

Reinschnuppern – immer gerne!

Wir trainieren:

  • Montags, Halle Hölterfeld von 17 bis 18.30 Uhr
  • Freitags, Halle Hackenberg von 17 bis 18.30 Uhr

Als Trainer stehen mit Rat und Tat zur Seite:

  • Jürgen Larmann – mobil: 01774104349
  • Elke Gerhard – mobil: 017670801363
  • Alexander Spies

Es ist uns wichtig, dass die Kinder Freude an der Bewegung mit und ohne Ball haben und am Ende eines jeden Trainings zufrieden und mit einem Erfolgserlebnis nach Hause gehen. Jedes Kind wird bei allen Übungen auch individuell angesprochen, so dass jeder eine Übung auch mit einem Erfolgserlebnis abschließen kann. Natürlich sind die Fähigkeiten und Lerngeschwindigkeit jedes einzelnen Kindes unterschiedlich, was aber durch Wiederholung oder

weiterlesen
2. Herren

SV Wipperfürth 1 – HGR 2 am 26.03.2017 | 25 : 22 (13 : 11)

von: Daniel Behle

Ein gebrauchter Sonntagmittag!

Die Zweite kassierte beim punktgleichen Tabellennachbarn aus Wipperfürth eine völlig unnötige Niederlage.

Dabei kamen wir eigentlich hervorragend ins Spiel. Aufbauend auf einer guten Defensive erarbeiteten wir uns eine 0:3 Führung. Jedoch zeichnete sich dann schnell wieder das alte Lied ab. Anstatt konsequent und konzentriert darauf aufzubauen, gelang uns in der Folge recht wenig. Gründe waren zu diesem Zeitpunkt eher im Angriff zu suchen. Der Abschluss stimmte während der gesamten Spielzeit überhaupt nicht. Meistens warfen wir den Torhüter der Gastgeber einfach nur an, statt den Ball ins Tor zu werfen. Da sich dann die technischen Fehler auch noch häuften, schmolz der Vorsprung dahin.

Die Wipperfürther zeigten sich jedoch in ihren eigenen Angriffsbemühungen ebenfalls limitiert und profitierten eher von unseren Fehlern. Beim 4:8 sah es dann wieder gut für uns aus. Aber auch dieses Mal brachen wir

weiterlesen
Torübersicht: Pflüger (6), Stausberg (5), Kinder (4), Merkelbach, Müller (je 3), Raguss (1).
1. Herren

Mettmann-Sport – HGR am 25.03.2017 | 30 : 26 (17 : 9)

HGR-Coach Lukas Steinhoff war stinksauer ob der Leistung seiner Schützlinge. Foto: Holger Battefeld © Holger Battefeld

aus: www.rga.de
vom: 26.03.2017
von: Peter Kuhlendahl

HGR rutscht immer tiefer in den Abstiegssog. Remscheider zeigen bei Niederlage in der Oberliga eine schwache Leistung.

Es waren deutliche Worte, die HGR-Trainer Lukas Steinhoff wenige Minuten nach der Schlusssirene fand: „Das war nicht oberligawürdig, was wir in der ersten Halbzeit gezeigt haben.“ Zwar sprach er diese Worte in Ruhe und mit Bedacht aus, doch innerlich dürfte es in ihm gebrodelt haben.

Nach dieser in den ersten 30 Minuten desolaten Leistung rutschen die Remscheider mehr und mehr in den Abstiegsstrudel. „Wir haben absolut keinen Zugriff bekommen“, zeigte sich Rückraumspieler André Niese selbstkritisch. Und auch Jacek Krajnik saß nach Spielende gefrustet auf der Tribüne und meinte mit einem Kopfschütteln: „Mir ist es auch ein Rätsel, warum zunächst gar nichts funktioniert hat.“

Die Krux am völlig gebrauchten Abend in Mettmann vor einer ordentlichen Kulisse

weiterlesen
mC1-Jugend

HSV Solingen Gräfrath 3 – HGR 1 am 19.03.2017 | 10 : 21 (5 : 10)

von: Stephan Mehlhorn

Da ist der Punkt!

Über das Spiel legt man lieber den Mantel des Schweigens. Keiner hat auch nur annähernd seine Leistung abgerufen. Daher auch das recht knappe Ergebnis.

Fakt ist aber: Wir haben uns den 5ten Platz hinter den 4 Platzhirschen erspielt. Damit bin ich sehr zufrieden.

 

Torübersicht: Aster (Tor), Rosenberg (Tor), Russ 5, Bruggaier 1, Mairle , Laube 3, Derevjanko, Berke 4, Joest 4, Herder 2, Schiewe 2, Mehlhorn
mC1-Jugend

HGR – JSG Füchse Oberberg am 17.03.2017 | 25 : 24 (10 : 15)

von: Stephan Mehlhorn

Nichts für schwache Nerven!

Das Spiel in der 1ten Halbzeit hat mir gar nicht gefallen. Vorne wurde zu oft die falsche Entscheidung getroffen und in der Abwehr ließ man lieber den Gegner frei zum Schuss kommen, anstatt ihn zu bekämpfen. So kam es, dass wir zurecht mit 5 Toren im Hintertreffen in die Halbzeit gingen.

Somit spreche ich lieber über die 2te Halbzeit. Jetzt kam im Angriff unsere bessere Technik und Taktik immer besser zum Vorschein. Das körperliche Defizit war nicht mehr zu erkennen. Auch in der Deckung wurde der Kampf angenommen und es entwickelte sich das Spiel, wovon ich ausgegangen bin. Die 2te Halbzeit haben wir 15:9 gewonnen!

Dieses Ergebnis hätte ich eigentlich von beiden Halbzeiten erwartet. Ich freue mich schon auf das Spiel, an dem die Mannschaft von Anfang an an ihr Können glaubt.

Ein riesen Kompliment an die Mannschaft, die mit diesem Sieg den 5ten Platz in der Liga fast  gesichert hat. Es fehlt nur

weiterlesen
Torübersicht: Bona (Tor), Aster (Tor), Russ 2, Bruggaier 2, Mairle 1, Laube 1, Derevjanko , Mehlhorn 7, Berke 4, Joest 2, Herder 4, Wolff, Schiewe 2, Cammareri