D2-Jugend

Mit starker Teamleistung zum Sieg! am 17.03.2019 | 15 : 28 (10 : 13)

JHC Wermelskirchen D1 – HG Remscheid D2

von: Lucas Müller

Vielleicht sollten wir öfters sonntags um 14 Uhr spielen. Mit der besten Teamleistung der kompletten Saison hat die HGR D2 deutlich gegen die Gegner aus Wermelskirchen gewonnen. Starke Anspiele und eine gute Abwehr sorgten dafür, dass die Gegner immer mehr verzweifelten, dazu noch ein starken Torwart im Rückhalt. Jeder konnte sich in die Torschützenliste eintragen, auch die zwei jungen Spieler aus der E-Jugend zeigten in der zweiten Halbzeit eine starke Leistung gegen teilweise 2/3 Jahre ältere Gegner.

Wenn die Jungs weiter so gut trainieren, ist am Ende der Saison ein guter Platz in den Top 3 drin.

Am nächsten Samstag geht es dann schon weiter gegen die D-Jugend aus Langenfeld.

mD1-Jugend

BHC : HGR am 23.02.2019 | 23 : 19 (12 : 10)

von: Nils Adamek

Die Motivation gegen den BHC zu spielen, ist immer sehr groß. Als Jugendmannschaft eines Erstligisten nimmt man nunmal eine gesonderte Stellung ein. Also, warum sollte es nicht mit dem ersten Sieg im dritten Spiel gegen die Solinger klappen?

Der Solinger Nachwuchs setzte sich schnell mit 3:0 Toren ab und man hätte meinen können, dass sie sich in einen Lauf spielen. Diesen Lauf hatte unsere D1-Jugend aber gestoppt und fand in ihr Spiel. So konnten sie mit viel Kampf und Leidenschaft in der Abwehr und mannschaftlicher Geschlossenheit im Angriff mit den Solingern Schritt halten. Zur Halbzeit lag man nun mit 12:10 noch in Schlagdistanz zum BHC.

Die Halbzeitansprache war einfach, da die Einstellung zum Spiel passte, dann blieben noch zwei bis drei taktische Kniffe zu klären und die zweite Hälfte konnte beginnen. Parallel zur ersten Hälfte legten die Solinger wieder einen besseren Start an den Tag und konnten wieder mit einem 3:0 Lauf ihren Vorsprung

weiterlesen
Torübersicht: Fortmann (7); Simon (4); Schaub (3); Heckmann (2); Holten, Klarhof und Wendler je (1)
1. Herren

Die HGR verliert das Topspiel in Haan deutlich am 09.03.2019 | 33 : 25 (18 : 11)

Lukas Pütz rannte gegen die Haaner „Schrankwand“, hier bestehend aus Raphael Korbmacher und Domagoj Golec, an. © Holger Battefeld

DJK Unitas Haan – HGR

aus: www.rga.de
vom: 11.3.2019
von: Andreas Dach

Anspruch und Wirklichkeit differieren
Die HGR verliert das Topspiel der Oberliga deutlich. Sie scheint dem Druck nicht gewachsen.

Die gute Nachricht zuerst: Die HG Remscheid mischt weiter im Aufstiegsrennen der Handball-Oberliga mit. Zwei Punkte Rückstand auf die Spitze aufzuholen, klingt angesichts von sieben noch auszutragenden Spielen nicht komplett utopisch. Die schlechte Nachricht: Mit solchen Leistungen wie am Samstagabend in der rappelvollen Halle an der Adlerstraße in Haan kann sich die HGR die Hoffnungen auf den Regionalliga-Aufstieg abschminken.

Die 25:33 (11:18)-Niederlage bei Tabellenführer DJK Unitas war ein Spiegelbild vieler Partien in dieser Saison. Immer dann, wenn es um etwas geht, spielen die Nerven nicht mit. Krasser formuliert: Dann versagt die Mannschaft. HGR-Boss Ralf Hesse drückte seine Enttäuschung deutlich aus: „Anspruch und Wirklichkeit

weiterlesen
Torübersicht: Heimansfeld (9/3), Jansen (5/2), Rother, Hermann (je 3), Pütz (2), Schiewe, Baier, Voß (je 1).
2. Herren

SSG Wuppertal/HSV Wuppertal – HGR 2 am 09.03.2019 | 18 : 33 (10 : 14)

Unverhofft kommt oft: Die HGR II hat in der Landesliga-Tabelle einen Satz nach oben gemacht – von Platz vier auf Rang zwei. © Holger Battefeld

von: Daniel Behle

Pflichtaufgabe erledigt

Ein Sieg gegen den punktlosen Tabellenletzten ist nur Formsache. Die Art und Weise ist da noch etwas anderes.

Wir taten uns schwer, ins Spiel zu kommen. Eine Führung herauszuspielen gelang zwar (4:1), trotzdem machten wir uns das Leben unnötig schwer. Technische Fehler und der ein oder andere schlechte Abschluss waren zwei Gründe in unserem Angriffsspiel. In der Abwehr taten sich zu häufig Lücken auf, wo keine sein sollten. So machten wir es unserem Torhüter auch nicht gerade einfacher. Unsere Führung verteidigten wir jedoch. Mal bauten wir sie etwas mehr aus, mal verkürzten die Wuppertaler etwas. Gefährlich wurde es aber nie. Die 10:14 Halbzeitführung, war natürlich viel zu wenig für das, was wir uns vorgenommen hatten, aber auch für das, was wir hätten bringen müssen.

Die zweite Hälfte lief merklich besser für uns. Wir wurden unserer Favoritenrolle absolut gerecht. So stand die Abwehr nun besser,

weiterlesen
Torübersicht: Kinder (8), Müller (6), Jungjohann, Pflüger (je 5), Brefka, Franz, Stausberg (je 2), Behle, Bona, Raguß (je 1).

HGR ex-Jugendspielerinnen: Lenneperinnen spielen beim DHB vor

Pia Terfloth (l.) und Judith Bona im HVN-Outfit: Die Remscheiderinnen haben spannende Tage vor sich und wollen in Heidelberg ihr Können zeigen. © Fabian Herzog

aus: www.rga.de
vom: 28.2.2019
von: Fabian Herzog

Lenneperinnen spielen beim DHB vor
Pia Terfloth und Judith Bona trainieren in Heidelberg bis Sonntag auf hohem Niveau. Beide wollen überzeugen.

Sportlich hatten sie sich fast ein wenig aus den Augen verloren. Als sich vor vier Jahren die Mädchenmannschaft der HG Remscheid auflöste, in der sie gemeinsam ab der F-Jugend gespielt hatten, wechselten Judith Bona und Pia Terfloth den Verein. Gezwungenermaßen. Während es Bona zur HSG Radevormwald/Herbeck zog, ging Terfloth nach Solingen zum HSV Gräfrath. Doch mittlerweile spielen die beiden Lenneperinnen wieder in einem Team. In der C-Jugend-Auswahl des Handball-Verbandes Niederrhein, mit der sie ab diesem Donnerstag bis Sonntag in Heidelberg an einem Sichtungstraining des DHB teilnehmen.

Für Judith Bona bedeutet das absolutes Neuland. Die 13-jährige Cousine von Leo Bona (HGR II) bewegt sich

weiterlesen