1. Mannschaft Herren

1. Herren

HGR verliert – und keiner profitiert am 16.02.2019 | 33 : 27 (18 : 13)

Am Samstag in Mettmann hatte HGR-Coach Lukas Steinhoff die Nase voll. Im Laufe des Abends gab es dann positive Nachrichten. © Holger Battefeld

Mettmann Sport – HGR   33:27 (18:13)

aus: www.rga.de
vom: 17.2.2019
von: Peter Kuhlendahl

Blamabler Auftritt des Remscheider Handball-Oberligisten. Auch die Konkurrenz lässt Federn.

Wenn in einigen Wochen in irgendeiner Halle der Meistersekt verspritzt wird, dürften die Erinnerungen an den Abend des 16. Februars zurückgehen. Was sich da innerhalb von wenigen Stunden in drei Hallen, die nicht weit voneinander entfernt liegen, im Aufstiegsrennen ereignete, ließ selbst die Kenner der Szene staunend zurück.

Der Reihe nach. Gegen 19.15 Uhr schickte Lukas Steinhoff, der Trainer der HG Remscheid, seine Schützlinge sofort nach der Schlusssirene in die Kabinen. Sie hatten sich gerade bei der 27:33 (13:18)-Pleite bei Mettmann-Sport bis auf die Knochen blamiert. Blamiert deshalb, weil die Gastgeber nur mit einem Rumpfteam angetreten waren, das ohne echte Wechselmöglichkeiten durchspielte.

Nach der Kabinenpredigt stand Steinhoff dann Rede

weiterlesen
Torübersicht: Heimansfeld (8/2), Rother (5), Schiewe (4), Taymaz, Schönfeld, Rath (je 2), Baier, Voß, Jansen, Pütz (je 1).
1. Herren

HGR rückt dem Primus auf die Pelle am 09.02.2019 | 29 : 20 (11 : 9)

HGR-Winterneuzugang Pascal Schiewe trug mit seiner großen Routine zum Sieg am Samstagabend gegen Überruhr bei. © Holger Battefeld

aus: www.rga.de
vom: 11.2.2019
von: Peter Kuhlendahl

Remscheid lässt in der Oberliga nichts anbrennen.
Oberliga: HG Remscheid – SG Überruhr  29:20 (11:9).

Kurz nach der Schlusssirene überbrachte Hallensprecher Bernd Steinhoff am frühen Samstagabend die frohe Botschaft: „Haan hat in Düsseldorf nur unentschieden gespielt. Der Rückstand auf den Tabellenführer ist dadurch auf einen Punkt zusammengeschmolzen.“ Und auch deshalb, weil die Remscheider gegen den Tabellenletzten aus dem Ruhrgebiet überhaupt nichts anbrennen ließen.

„Allerdings waren die Jungs in der ersten Halbzeit ein wenig faul“, kritisierte HGR-Trainer Lukas Steinhoff den Auftritt in den ersten 30 Minuten. Nachdem er das in der Pause deutlich angesprochen hatte, gaben seine Schützlinge dann ordentlich Gas und setzten sich schnell deutlich ab. Großen Anteil daran hatte auch HGR-Keeper Tobias Geske, der zwischenzeitlich kaum zu überwinden war.

So ging es nach

weiterlesen
Torübersicht: Pütz (6), Taymaz (4), Heimansfeld (4/1), Schiewe, Rother, Hermann (je 3), Voß, Rath (je 2), Baier, Schönfeld (je 1).
1. Herren

In der Oberliga bleibt die HGR den Haanern auf den Fersen am 03.02.2019 | 26 : 29 (13 : 13)

Geht doch. Nach dem Arbeitssieg in Lobberich feierten die Remscheider am Sonntagmittag. © Peter Kuhlendahl

aus: www.rga.de
vom: 4.2.2019
von: Peter Kuhlendahl

Oberliga: TV Lobberich – HG Remscheid 26:29 (13:13).
Natürlich durfte der obligatorische Siegertanz kurz nach der Schlusssirene nicht fehlen. Doch anstatt „Auswärtssieg“ hätten die Jungs der HGR auch „Arbeitssieg“ anstimmen können. „Wir haben zwei Punkte. Und wenn ich gleich auf dem Parkplatz ins Auto einsteige, ist es mir da schon egal, wie wir diese Partie gewonnen haben“, meinte HGR-Coach Lukas Steinhoff.

„Außerdem haben wir hier zum allerersten Mal gewonnen“, ergänzte HGR-Keeper Tobias Geske, während Rückraum-Shooter Michael Heimansfeld es auf den Punkt brachte: „Wir haben uns die Chance aufs Endspiel in Haan offengehalten. Das zählt.“

Es war ein unangenehmes Paket, das die Remscheider da aufschnüren mussten. Angefangen bei der Fahrt am frühen Sonntagmorgen bis an die holländische Grenze. Dort, knapp zehn Kilometer von Venlo entfernt, traf die HGR zum einen

weiterlesen
Torübersicht: Heimansfeld (10/5), Baier, Pütz, Rother, Rath (je 3), Taymaz, Voß (je 2), Schiewe, Schönfeld, Hermann (je 1).

Frank Berblinger übernimmt im Sommer die HGR

Frank Berblinger (li.) freut sich auf das Traineramt bei der HGR. Alexander Zapf wird Spielertrainer bei den Panthern II. © Holger Battefeld/ Doro Siewert

aus: www.rga.de
vom: 28.1.2019
von: Peter Kuhlendahl

Trainerkarussell nimmt Fahrt auf
Frank Berblinger übernimmt im Sommer die HGR. Alexander Zapf die Panther II.

Am Wochenende hat das Trainerkarussell so richtig Fahrt aufgenommen. Und im Laufe des Montags gab es dann die Informationen, dass zwei Trainerstühle in der kommenden Saison neu besetzt sind. Frank Berblinger ist in der Spielzeit 2019/20 der neue Mann beim Oberligisten HG Remscheid. Der Ex-Profi kommt von der 2. Mannschaft der Bergischen Panther. Sein Nachfolger dort wird Alexander Zapf, der den Verbandsligisten dann als Spielertrainer führen wird.

„Als Lukas Steinhoff kurz vor Weihnachten angekündigt hatte, dass er im Sommer aufhört, haben wir unter anderem bei Frank Berblinger angefragt“, sagt HGR-Chef Ralf Hesse. „Ich war überrascht und habe nicht damit

weiterlesen
1. Herren

HGR bleibt im Aufstiegsrennen am 26.01.2019 | 29 : 26 (14 : 11)

An vorderster Front im Einsatz. HGR-Spieler Dominik Voß war von der Abwehr der Gladbacher kaum zu stoppen. © Holger Battefeld

aus: www.rga.de
vom: 27.1.2019
von: Peter Kuhlendahl

Remscheid siegt in der Oberliga gegen Gladbach. Noch keine Entscheidung bei der Trainerfrage.

Er war überall da zu finden, wo es weh tat. Kämpfte und ackerte. Und erzielte, auch wenn man es beim Handball nur schwierig festmachen kann, knapp fünf Minuten vor dem Ende den wohl vorentscheidenden Treffer. Ohne Frage: Dominik Voß hatte am Samstagabend in der Sporthalle Neuenkamp großen Anteil daran, dass die HG Remscheid gegen Borussia Mönchengladbach mit 29:26 (14:11) die Oberhand behielt und weiter im Kampf um den Aufstieg in die Regionalliga mitmischt.

„Ich glaube der Treffer war nicht ganz unwichtig“, kommentierte Voß sein Tor zum zwischenzeitlichen 26:24 in der 55. Minute. Zuvor waren die Remscheider fast zehn Minuten ohne Treffer geblieben und gaben so fast noch eine 25:21-Führung aus der Hand. „In dieser Phase waren wir zu nachlässig“, meinte Voß selbstkritisch.

Mit der Leistung

weiterlesen
Torübersicht: Voß (10), Heimansfeld (8/3), Rother (4), Pütz (2), Baier, Taymaz, Jansen, Rath, Hermann (je 1).