Berichte Senioren

2. Herren

HGR 2 – ATV Hückeswagen 1 Vorbericht

Aus www.rp-online.de

von: Henning Schlüter

Nach der desaströsen Leistung in der Vorwoche sinnt der ATV Hückeswagen im Derby bei der Zweitvertretung der HG Remscheid auf Wiedergutmachung. HGR-Trainer Markus Pütz hat sich für diese Partie eine besondere Vorbereitung ausgedacht: „Wir werden mit einem Großteil der Mannschaft am Freitag auf die Sportlerparty der Uni Wuppertal gehen und hoffen, dass die gute Laune bis zum Derby am Sonntag und auch über den Abpfiff hinaus bestehen bleibt.“ Pütz hat in dieser Woche den Fokus beim Training besonders auf die Abwehrarbeit gelegt. „Wir müssen die rechte Angriffsseite des ATV in den Griff bekommen, um dann unser Tempospiel aufzuziehen“, nennt der Coach sowohl die Stärken des Gegners als auch die seiner Mannschaft.

ATV-Coach Sebastian Mettler weiß, dass die Aufgabe in Neuenkamp schwer wird, setzt aber auch darauf, „dass wir gegen gute Mannschaften immer gut gespielt haben. Und Remscheid ist gut.“ Konditionell

weiterlesen
4. Herren

SG Monheim 2 – HGR 4 am 26.10.2014 | 19:23 (14:10)

von: Torsten Müller

In der ersten Spielhälfte wurde nicht gekämpft. Tempogegenstöße der Gegner wurden nur von 1-2 Spielern mitgelaufen, der Rest blieb gleich an der Mittellinie stehen. Nach einer deftigen Ansprache funktionierte das „Spielen“ wieder. Wir kamen näher an den Gegner ran. Super !

Torübersicht: Reich (TW), Blicke (4), Fritsch, Hermann (2), Benger (5), Scharwächter (1), Schmidt-Brünninghaus (1), Beulecke(1), Müller (7), Franz, Kühn (1), Greco (1), Klaas, Pflüger (TW)
1. Herren

HGR – MTV Rheinwacht Dinslaken am 25.10.2014 | 26:31 (13:17)

Aus www.rga-online.de

von: Peter Kuhlendahl

Oberligist HGR gegen Dinslaken ohne Chance

HANDBALL Man kann es drehen und wenden wie man will. In dieser personellen Besetzung dürfte es für die HG Remscheid sehr schwierig werden, auch in der nächsten Saison noch in der Oberliga zu spielen.

„Wir brauchen dringend noch ein oder zwei gestandene Oberligaspieler. So reicht das nicht“, lautete das Fazit von HGR-Trainer Heino Kirchhoff am Samstagabend nach der 26:31 (13:17)-Niederlage gegen den MTV Rheinwacht Dinslaken.

Dabei machte der Coach seinem Team überhaupt keinen Vorwurf. Im Gegenteil: „Ich kann mich bei den drei Jungs aus der 2. Mannschaft nur bedanken, die ausgeholfen haben. Sie haben ihre Leistung gebracht.“ Damit meinte er Linksaußen Lukas Pütz, Lars Halfmann und Tobias Uibel. Sie sprangen ein, weil Jacek Krajnik gesperrt und Joscha Saalmann beruflich verhindert war.

„Wir konnten aber mit unserer zusammengewürfelten Mannschaft unter

weiterlesen
Torübersicht: Steinhoff (8/1), Pütz (6), Halfmann (4), Aloui (3), Lewandowski, Wieczorek (je 2), Jähnichen (1).
1. Herren

HGR – MTV Rheinwacht Dinslaken am 25.10.2014 | 26:31 (13:17)

Aus www.rp-online.de

von: Henning Schlüter

Handball
HGR verliert gegen Dinslaken
Remscheid.  Handball-Oberliga: Ersatzgeschwächte Remscheider unterliegen dem „MTV Timofte“ mit 26:31

HG Remscheid – MTV Rheinwacht Dinslaken 26:31 (13:17) – Jetzt sind die Gastgeber und ihre Fans wieder geerdet. Anfang der Saison schien es nach dem Start mit zwei Siegen, als hätte sich eine Mannschaft voller Himmelsstürmer gefunden. Aber spätestens gegen Dinslaken wurde deutlich, wie irdisch das Team der HGR ist. Dass es nur dann erfolgreich sein kann, wenn alle Rädchen ineinandergreifen, wenn Spieler an ihre Leistungsgrenze oder darüber hinaus gehen können. Das war am Samstag nicht der Fall. Der Ausfall von Jacek Krajnik (gesperrt) und Joscha Saalmann (verhindert) schmerzt sehr, zudem stand dem Team zwar kein glamouröser Gegner gegenüber, aber eine Mannschaft, die unter Oldie und Strippenzieher Marius Timofte Qualitäten entwickelt hat, die anzuerkennen sind. Das

weiterlesen
Torübersicht: Steinhoff (8/1), L. Pütz, Halfman (je 5), Aloui, Wieczorek (je 3), Jähnichen, Lewandowski (je 1).
1. Herren

HGR – MTV Rheinwacht Dinslaken

Aus www.rga-online.de

von: Peter Kuhlendahl

HG Remscheid empfängt den MTV Rheinwacht Dinslaken

HANDBALL 33, 38, 34, 28 – ein Blick auf die Anzahl der geworfenen Tore des MTV Rheinwacht Dinslaken in den ersten vier Spiele der Saison reicht, um die Stärke des morgigen Gegners der HG Remscheid zu erkennen.

So stellt auch HGR-Trainer Heino Kirchhoff vor der Partie, die am Samstag um 19.15 Uhr in der Halle Neuenkamp angepfiffen wird, nüchtern fest: „Wenn die gegen uns auch mehr als 30 Tore machen, reicht es für uns nicht zu einem Erfolg.“

„Wir sind erneut nur kleine Schritte vorangekommen.“
HGR-Trainer Heino Kirchhoff

Dumm nur, dass nun ausgerechnet HGR-Abwehrchef Jacek Krajnik wegen seiner Roten Karte aus dem Pokalspiel in Hückeswagen nur auf der Tribüne sitzt. Zunächst war am vergangenen Sonntag noch unklar, ob die Hinausstellung Auswirkungen auf die Meisterschaft hat. „Ich habe mich aber beim Verband erkundigt, und der hat die

weiterlesen