Berichte Senioren

2. Herren

HGR 2 – ATV Hückeswagen 1 am 02.11.2014 | 39:32 (23:15)

Aus www.rp-online.de

von: Michael In’t Zandt

HGR-Reserve lässt Hückeswagen keine Chance
Remscheid.  Handball-Landesliga: Remscheider gewinnen das Derby mit 39:32.

HG Remscheid II – ATV Hückeswagen 39:32 (23:15) – Die Remscheider dominierten das Derby und landeten einen unter dem Strich ungefährdeten Sieg. Vor allem die Leistung seiner Mannschaft im ersten Durchgang, in der sie 23 Treffer erzielte, lobte HGR-Trainer Markus Pütz: „Wir haben hervorragend auf die offensive Abwehr des ATV reagiert und klasse gespielt.“ Besonders Kreisläufer Tim Elbracht nutzte die sich bietenden Lücken und steuerte neun Treffer zum Sieg bei. Nach dem Seitenwechsel rotierte Pütz viel und gab allen Akteuren Spielanteile. Dabei musste er feststellen, dass der zweite Anzug der Remscheider noch nicht ganz sitzt: „Es ist schade, dass manche Spieler die Chance nicht genutzt und den Druck auf die etablierten Kräfte nicht erhöht haben.“ Unnötig gewesen sei zudem

weiterlesen
Torübersicht: Elbracht (9), Halfmann (8/5), Voss (6), Baier (4), Pütz, Lüttger (je 3), Heinz (2), Hufschmidt, Jungjohann, Schmidt, Pasckowski (je 1)
2. Herren

HGR 2 – ATV Hückeswagen 1 am 02.11.2014 | 39:32 (23:15)

Aus www.rga-online.de

von: Fabian Herzog

HGR II schlägt den ATV in der Landesliga

HANDBALL HG Remscheid II – ATV Hückeswagen 39:32 (23:15). Der Derbysieg der Gastgeber war eigentlich zu keiner Zeit gefährdet. Von Beginn an zeigten die Remscheider, wer Herr im Haus ist, und hielten die Gäste fast über die gesamte Spieldauer auf Distanz. Einzig kurz vor der Pause, als der ATV aus einem 8:15- Rückstand auf 12:15 verkürzte, kam ein Hauch von Spannung auf.

Trotzdem waren beide Trainer nicht zu 100 Prozent zufrieden. „Es hat sich gezeigt, dass bei uns der zweite Anzug nicht wie der erste sitzt“, stellte Markus Pütz auf HGR-II-Seite fest. Zudem bemängelte er die „schlechte Torhüterleistung“.

Auf der Gegenseite war Sebastian Mettler bedient: „Wenn wir nicht bald die Kurve bekommen, wird es ganz düster.“ Vor allem die Fülle an Gegentoren schmeckte dem Hückeswagener Trainer gar nicht: „So kannst du kein Spiel gewinnen.“

HGR-II-Tore:

weiterlesen
Torübersicht: Elbracht (9), Halfmann (8/5), Voss (6), Baier (4), L. Pütz, Lüttger (je 3), Heinz (2), Hufschmidt, A. Jungjohann, Schmidt, Paschkowski (je 1)
4. Herren

HGR 4 – Lüttringhauser TV 3 am 02.11.2014 | 15:13 (6:9)

von: Torsten Müller

In der ersten Halbzeit klappte gar nichts; außer, dass wir den Torwart warm geschossen haben. In der 2. Halbzeit kämpften wir uns Tor um Tor heran und gingen schließlich doch noch in Führung.

Torübersicht: Reich (TW), Blicke (3), Fritsch, Herrmann (1), Benger (3), Scharwächter, Sieg, Dau (1), Müller (4), Klaas, Kühn, Kellerhoff (TW), Greco (2), Beulecke (1)
1. Herren

HSG Bergische Panther – HGR Vorberichte

aus: www.rga-online.de
vom: 31.10.2014
von: Gunnar Freudenberg und Frank Lorenzet

Schwächelnde HG Remscheid ist zu Gast bei den Panthern

HANDBALL Gleich mehrere Premieren stehen an, wenn am Sonntag (17.30 Uhr, Max-Siebold-Halle) die HSG Bergische Panther und die HG Remscheid in der Oberliga aufeinandertreffen. Auf Seiten der Gastgeber gibt Ex-Olympiasieger Mike Wassiljew, der Ende der 1980er Jahre beim LTV Wuppertal spielte und diesen vor zehn Jahren auch trainierte, sein Debüt auf der Trainerbank.

Es gibt zum Einstand sicher Spiele mit weniger Brisanz.

Eine ganz besondere Partie wird es auch für Alexander Zapf. Der Spielmacher der Panther trifft zum ersten Mal auf seinen Ex-Verein. „Ich habe immer noch sehr guten Kontakt zu meinen ehemaligen Mitspielern. Da neckt man sich natürlich im Vorfeld ein wenig“, gibt der 25-Jährige zu, der bei der HGR weiterhin die A-Jugend trainiert. „Zum Teil spiele ich am Sonntag also gegen meine

weiterlesen
2. Herren

HGR 2 – ATV Hückeswagen 1 Vorbericht

Aus www.rp-online.de

von: Henning Schlüter

Nach der desaströsen Leistung in der Vorwoche sinnt der ATV Hückeswagen im Derby bei der Zweitvertretung der HG Remscheid auf Wiedergutmachung. HGR-Trainer Markus Pütz hat sich für diese Partie eine besondere Vorbereitung ausgedacht: „Wir werden mit einem Großteil der Mannschaft am Freitag auf die Sportlerparty der Uni Wuppertal gehen und hoffen, dass die gute Laune bis zum Derby am Sonntag und auch über den Abpfiff hinaus bestehen bleibt.“ Pütz hat in dieser Woche den Fokus beim Training besonders auf die Abwehrarbeit gelegt. „Wir müssen die rechte Angriffsseite des ATV in den Griff bekommen, um dann unser Tempospiel aufzuziehen“, nennt der Coach sowohl die Stärken des Gegners als auch die seiner Mannschaft.

ATV-Coach Sebastian Mettler weiß, dass die Aufgabe in Neuenkamp schwer wird, setzt aber auch darauf, „dass wir gegen gute Mannschaften immer gut gespielt haben. Und Remscheid ist gut.“ Konditionell

weiterlesen